Lesung aus Einfach. Gut. Sein.

Am 17. Juni 2020 im Hamburger manaStore

Es waren - und sind - ungewöhnliche Zeiten, in denen wir leben. Die Welt kam zur Ruhe, das öffentliche Leben gefühlt zum Stillstand. Wir wagten uns nur noch mit wichtigem Grund und am besten allein aus dem Haus. Einige von Euch mussten vielleicht sogar längere Zeit in Quarantäne verbringen.

Was ist in dieser Zeit mit und - vor allem - in Dir passiert

Bist Du jetzt, wo die Beschränkungen Stück für Stück gelockert, manche aufgehoben werden, wieder ganz die Alte? Oder hat sich etwas in Dir, an Deiner Einstellung zum Leben und zu Deinen Mitmenschen, zu Deinen Lieben aber vielleicht auch Fremden gegenüber verändert? 

Hattest Du vielleicht Sorgen? Angst, jemanden oder etwas zu verlieren?

Wir alle wurden und werden auf die Probe gestellt. Denn die Angst vor einem Verlust wiegt dreimal - ja, wirklich DREI-MAL - stärker als die Vorfreude auf eine Chance, auf eine positive Veränderung. Nicht ohne Grund entscheiden wir uns doch immer wieder eher für das, was unser mittleres Selbst und unser Ego zu kennen und zu beherrschen glauben. Nicht für das, was unser inneres Selbst sich so sehr wünscht und von dem unser mittleres Selbst (noch) nicht wirklich überzeugt ist.

Ist der Spatz in der Hand wirklich besser, als eine Taube auf dem Dach? Oder - wie es die Italiener sagen würden: Besser ein Ei heute als ein Huhn morgen?

Komm doch zur nächsten Lesung aus meinem Buch EINFACH. GUT. SEIN.

Gerne verrate ich Dir, wie Du die Barrieren Deines mittleren Selbst und Deines Egos überwinden und zu Dir selbst finden kannst.

Ich freue mich sehr, wenn Du mit mir gemeinsam in das Buch eintauchst. Wenn ich Dir Auszüge präsentieren und sie im Anschluss mit Dir diskutieren darf. Wenn wir gemeinsam mit einer Meditation Schutz für diese ungewöhnlichen Zeiten finden.

Bist Du bereit, Dein Schicksal (wieder) selbst in die Hand zu nehmen? Dich auf den Weg in ein glückliches, erfüllendes Leben zu begeben?

Dann gib Dich nicht länger mit dem Spatz in der Hand zufrieden. Greif mit mir gemeinsam nach der Taube. Glaube mir. Mit etwas Übung wird sie Dir wie von Zauberhand entgegen kommen. 

Die Teilnahme an meiner Lesung ist für Dich, liebe Mira, wie immer kostenfrei. Ich freue mich über eine kleine Spende für meine sozialen Projekte.

Nur die Teilnehmerzahl ist, vor allem aufgrund der aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln, leider begrenzt. Melde Dich daher bitte bis spätestens 10. Juni 2020 kurz bei mir, damit ich Deinen Platz reservieren kann. Telefonisch unter +49 171 501 0051 oder per eMail an willkommen@manaloha.de

Fast hätte ich es vergessen: Eventuell ist bei der Lesung am 17. Juni auch ein Film-Team bei uns im manaStore. Bitte erschrick nicht. Sei Dir nur bitte bewusst, dass Du vielleicht auch auf der einen oder anderen Aufnahme mit im Bild sein könntest... 

Du hast am Abend des 17. Juni 2020 keine Zeit, in den mana-Store zu kommen?

Dann komm an einem anderen Tag. Es lohnt sich diesmal ganz besonders.

Denn vom 8. bis 25. Juni 2020 verwandelt Kunstdesignerin Katja Matzen unseren manaStore in ein Sommerhus. Unter dem Titel „Nordlichter & Meerestöchter“ stellt sie Dir ihre Meeresbilder, Textildesigns und Möbelunikate vor. 

Ozeanblaue Akzente, lässiges Leinen und helles Holz. Die Leichtigkeit einer Sommerbrise am Meer. Fühl Dich geborgen und frei zugleich. Das Rauschen der Wellen im Kopf. Den Geschmack von Salz auf den Lippen. 

Ich freue mich darauf, Dich endlich (wieder) persönlich zu sehen.

Herzlichst, Dein

Steffen Wannenwetsch